Entspannung als Energiequelle nutzen

Servus, ich bin Judith

Ich liebe es, anderen Menschen den Raum und die Zeit zu geben, um ihren individuellen Weg zur Entspannung zu finden und daraus neue Kraft, Energie und Lebensfreude zu schöpfen.

Wenn du keine Zeit für dich hast …

… was ich aus eigener Erfahrung kenne

Oft sind wir im Alltag so stark eingebunden, dass wir unseren Pflichten und anderen Menschen eine höhere Priorität einräumen, als uns selbst. Wir vergessen, Pausen zu machen, uns zu regenerieren und funktionieren wie ein Uhrwerk.

Spätestens, wenn dieses Funktionieren in ein Unwohlsein umschlägt, können Entspannungsmethoden dazu beitragen, wieder eine Balance zwischen Geben und Nehmen zu finden.

Langfristig ist das eine wichtige Säule, um gesund zu leben und vor allem, um das Leben mit Freude zu genießen anstatt fremdbestimmt an den eigenen Bedürfnissen vorbeizuleben.

Übrigens: keine Zeit haben – geht das? Eher nicht. Es ist immer unsere Entscheidung, womit wir unsere Zeit verbringen. Denn jeder Tag hat 24 Stunden. Immer und für alle Menschen. Es ist unsere eigene Entscheidung, womit und mit welchen Prioritäten wir diese 24 Stunden füllen.

Lieber authentisch und selbstbestimmt leben statt fremdgesteuert funktionieren

Meine Expertise

  • Selbstständige Unternehmerin seit 2007
  • Ausgebildete Entspannungspädagogin
  • Zertifizierter NESC® Coach (Neuro Embodied Soul Centering)
  • Zertifizierter Ganzheitlicher Coach

Meine Schwerpunkte

  • Alltagstaugliche Kurzentspannung
  • Tiefenentspannung wie Autogenes Training und Phantasiereisen
  • Nervensystemfreundliche Regulationen mittels Gesprächen, Bewegung, Atmung und Embodiment
  • Persönlichkeits-Entwicklungs-Helferin
  • Selbstfreundschafts-Hebamme

+ Hinter den Kulissen
  • Geboren, aufgewachsen und geprägt in Wien
  • Erster Berufswunsch: Straßenbahn-Schaffnerin
  • Erster tatsächlicher Beruf: Labormaus (Med.-techn. Assistentin Labor)
  • Mit 23 Aufbruch in die große, weite Welt und in Deutschland gelandet
  • Berufsbegleitendes Studium Krankenhaus-Betriebswirtschaft
  • Marketing Managerin für Laborautomation und Health Care Consultant
  • Die Welt bereist, viel gesehen und erlebt
  • Wechsel in die Selbstständigkeit (Automobilbranche)
  • Privat liebe ich es, zu lesen (überwiegend Sachbücher) und mich über neue wissenschaftliche Erkenntnisse auf dem Laufenden zu halten
  • Seit meiner Schulzeit brenne ich für die Themen Philosophie, Psychologie und Biologie (Medizin)
  • Inspiration und Ausgleich finde ich in der Kunst. Museumsbesuche sind meine persönliche Super-Kraftquelle
  • Im Zentrum all meiner Interessen steht immer der Mensch mit all seinen Facetten
  • Verstehen, warum wir so sind, wie wir sind und Wege für ein positives Miteinander mitgestalten ist meine große Lebensaufgabe
Soeren Kierkegaard • dänischer Philosoph • (1813-1855)

„Das Große ist nicht, dieses oder jenes zu sein, sondern man selbst zu sein. Und das kann jeder Mensch, wenn er es will.“

Besser spät als nie - eine steile Karriere ersetzt nicht den Sinn des Lebens

Meine Karriere war steil und erfolgreich – von außen betrachtet.

Viele Jahre meines (Berufs-)Lebens habe ich Tätigkeiten ausgeübt, die mich nicht erfüllt haben, weil ich an meinen Talenten und Bedürfnissen vorbeigelebt habe.

Immerhin weiß ich jetzt:

  • was ich definitiv nicht kann (handwerkliche Tätigkeiten),
  • was ich zwar kann, aber nicht super spannend finde (Buchhaltung),
  • was ich gut kann und gerne mache (Organisieren und Menschen zusammenbringen) und
  • was ich gut kann und was mich voll und ganz erfüllt (Menschen bei ihrer Ent-Wicklung und Ent-Spannung zu begleiten, dabei kreative Konzepte zu entwickeln und lebenslang weiter zu lernen)

Besser spät als nie - eine steile Karriere ersetzt nicht den Sinn des Lebens

Meine Karriere war steil und erfolgreich – von außen betrachtet.

Viele Jahre meines (Berufs-)Lebens habe ich Tätigkeiten ausgeübt, die mich nicht erfüllt haben, weil ich an meinen Talenten und Bedürfnissen vorbeigelebt habe.

Immerhin weiß ich jetzt:

  • was ich definitiv nicht kann (handwerkliche Tätigkeiten),
  • was ich zwar kann, aber nicht super spannend finde (Buchhaltung),
  • was ich gut kann und gerne mache (Organisieren und Menschen zusammenbringen) und
  • was ich gut kann und was mich voll und ganz erfüllt (Menschen bei ihrer Ent-Wicklung und Ent-Spannung zu begleiten, dabei kreative Konzepte zu entwickeln und lebenslang weiter zu lernen)

Meine Ent-Wicklung war erst möglich, als ich mir selbst wieder erlaubt habe, meine Interessen neu zu entdecken und wertzuschätzen

Das war in der Hektik des Alltags nicht möglich. Eine Zeit der inneren Einkehr war dafür nötig und eine lange Odyssee begann.

Ich dachte, es läge am Zeitmanagement, dass ich mich so leicht verzettelt habe. Ich habe es mit Meditation, mit Yoga, mit Tagebuchschreiben und noch vielem mehr versucht.

Erst durch die intensive Beschäftigung mit dem autonomen Nervensystem konnte ich mich wieder so gut selbst regulieren, dass ich die nötige Selbstsicherheit erlangt habe, um nun endlich durchzustarten, mein Wissen zu teilen und meinen Beitrag für eine Gesellschaft mit mehr Zufriedenen als Getriebenen leisten kann.

Meine Vision ist …

… das sich viele Menschen trauen, aus dem Kreislauf von Fremdbestimmung und Unzufriedenheit auszusteigen und wieder „JA“ zu sich selbst sagen und nicht zu anderen „JA“ sagen, obwohl sie „NEIN“ meinen.

Ent-Spannung kann diesen scheinbaren Widerspruch von externen Erwartungen und dem eigenen Lebensplan (die oft verschütteten Erwartung an uns selbst) wieder auflösen.

Weniger Spannung ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele

Unser Körper kann die Muskulatur locker lassen, Nerven müssen nicht mehr auf der Hut sein. Auf geistiger Ebene rauben uns die kreisenden Gedanken um unserer Zukunft nicht mehr den Schlaf.
Auf seelischer Ebene fühlen wir uns in entspanntem Zustand verbunden mit uns selbst.

Bereits kurze Pausen können so erholsam sein wie der lang ersehnte Urlaub. Entspannung mobilisiert Energiequellen in uns, die wir immer bei uns haben. So individuell wie unsere Persönlichkeit, so individuell ist auch unser Zugang zu Entspannung.

Ich sehe mich als „Personal Trainerin“ in Sachen Entspannung und Persönlichkeit­sentwicklung

mit einem ausgeprägtem Hang zur Regulation des Autonomen Nervensystems als Schlüssel zu mehr Lebensfreude.

Ich wünsche mir, damit einen Beitrag zu leisten für eine Gesellschaft, in der Verbundenheit und Miteinander wieder mehr zählt.

Martina Heyde-Witrin • Heilpraktikerin • www.martina-heyde.de

ENSTPANNUNG PUR!

Ich hatte das große Glück, bei einem Schnupperkurs an Judiths „Magie der blauen Stunde“ teilzunehmen. Sie hat es geschafft, mich innerhalb weniger Augenblicke in einen Zustand der vollkommenen Ruhe und Entspannung zu bringen. Judith ist ein Engel in Menschengestalt. Von ihr geht so viel Liebe und Wärme aus. Danke liebe Judith für diese wundervolle Erfahrung. Jederzeit gerne wieder.

Entspannung als Energiequelle nutzen

Entspannt erlaubst du dir, wieder mehr selbst über dein Leben zu bestimmen, statt nur zu funktionieren. Damit du sagen kannst „Ich lebe mein Leben“ und nicht erkennen musst „Mir ist das Leben dazwischen gekommen“. Let’s get together!